Über aronia

Die Apfelbeere (Aronia) ist eine außerordentlich heilsame und nützliche Pflanze. Sie stammt aus dem östlichen Nordamerika, wo neben der Aronia melanocarpa (Schwarze Apfelbeere) noch die Aronia arbutifolia (Filzige Apfelbeere) anzutreffen ist. Das Biotop dieser beiden Arten sind hauptsächlich saure und feuchte Böden mit 1000-1200 mm Niederschlägen pro Jahr. Obwohl die Aronia vom amerikanischen Kontinent stammt, wurde der wahre Wert dieser Pflanze in Osteuropa erkannt.

Die Aronia zählt zur Familie der Rosengewächse (Rosacea). Es bestehen einige Synonyme für die Aronia melanocarpa (Schwarze Apfelbeere) wie z.B. Aronia nigra, Sorbus melanocarpa, Pyrus melanocarpa und Mespilus arbutifolia var. melanocarpa.

U In der Natur kommt die Aronia als laubblättriger Strauch vor, der 2-3 m hoch und 2,5 m breit wächst. Eines der Hauptmerkmale der Aronia sind die schönen weißen Blüten. Im Klimagebiet des kontinentalen Kroatiens blüht sie Ende April. Die Blätter sind oval, haben einen zackigen Saum, während der Vegetation sind sie dunkelgrün, und im Herbst bekommen sie eine äußerst dekorative leuchtend rote Farbe.

Erst nach der Entfaltung der Blätter zeigen sich Ende April die ersten Blüten. Die einzelnen Blüten sind weiß, 12 mm breit und treten in Blütenständen auf. Die Ansammlungen bestehen zumeist aus 10 bis 15, an jungen Trieben sogar aus bis zu 30 Blüten. Die Blütezeit dauert etwa 10 Tage, wobei jede Blüte einzeln nur 5 Tage lang blüht. Die Blüten werden hauptsächlich von Honigbienen bestäubt, möglich ist aber auch eine Bestäubung durch den Wind. Die Apfelbeere ist eine selbstfertile Pflanze.

Die runden, lila-roten Früchte entstehen regelmäßig in einer großen Anzahl. Dabei handelt es sich um winzige apfelartige Früchte, die sehr Mispeln ähneln. Eine Frucht weist einen Durchmesser von 6 – 13,5 mm auf und wiegt 1,0 – 1,5 g. Die Früchte haben zu Beginn eine weiße Schicht auf sich, ohne welche sie aussehen, als ob sie lackiert seien. Die Früchte reifen im August heran. Das Fruchtfleisch hat eine intensive rote Farbe sowie ein süßes bis saures und bitteres Aroma, das an Heidelbeeren erinnert. Die Beeren haben keine Kerne, während

In Bezug auf den Ort der Zucht und das Klima hat die Aronia sehr geringe Ansprüche, sodass sie in verschiedensten klimatischen Gebieten gedeihen kann. Die Apfelbeere gedeiht also auf dem gesamten Gebiet der Republik Kroatien (von der Insel Vis bis hin zu Gorski kotar und Slawonien). Dennoch, berücksichtigt man, dass die Apfelbeere aus einem Gebiet stammt, das dem atlantischen Klima ausgesetzt ist, gedeiht sie besser in Biotopen mit feuchteren Böden und einer höheren Luftfeuchtigkeit. Die optimale Niederschlagsmenge beträgt 500-600 mm jährlich. Aronia gedeiht sogar auf Böden gut, die einen hohen Grundwasserspiegel verzeichnen, wo andere Obstarten, wie Äpfel und Kirschen, nicht gedeihen. Beim Anbau von Apfelbeeren sollten extrem trockene sandige Böden sowie verwachsene feuchte Böden vermieden werden. Frost kann dem Stiel und der Blüte von Apfelbeeren nicht schädigen. Die Blüten sind gegen niedrige Frühlingstemperaturen widerstandsfähig, während die Pflanze an sich Temperaturen von bis zu -30°C verkraften kann.

In der Zeit von Anfang bis Ende August reifen die Früchte heran. Da die Beeren zumeist zur selben Zeit heranreifen, ist lediglich eine Ernte notwendig. Die Ernte sollte umgehend nach dem Beginn der Reife erfolgen, damit die Früchte nicht überreifen und abzufallen beginnen. Manche Beeren können dennoch vor anderen heranreifen. Die Ernte kann per Hand oder maschinell erfolgen. Bei der Ernte per Hand werden die Beeren mit dem Daumen gepflückt, wobei bis zu 12 kg pro Stunde gepflückt werden können. Auf größeren Plantagen ist die maschinelle Ernte üblich, während die Effizienz einer Maschine bei 3 bis 4 Stunden pro Hektar liegt. Nach der Ernte müssen die Früchte möglichst schnell verarbeitet werden, kurzfristig können sie in Plastik- oder Holzkörben gelagert werden. Sofern die Früchte nicht gleich nach der Ernte verarbeitet werden, können sie schockgefroren und gelagert werden. Bei üblicher Lagerung bei 15 – 25°C und 80% relativer Luftfeuchtigkeit können die reifen Früchte zwei Wochen erhalten werden.
Abhängig von der Pflanzart können Erträge von etwa 8 – 12 t/ha erzielt werden. Die vorgesehene Dauer einer Aronia-Plantage wird auf etwa 20 Jahre geschätzt. Die Ausnutzungsquote der Apfelbeere für Saft beträgt hohe 75 – 80%, was noch um 6% gesteigert werden kann, wenn die Beeren vor dem Pressen eine gewisse Zeit auf -5°C gelagert werden.

Da wir als erste Aronia-Setzlinge auf den Markt der Republik Kroatien (und der Region) eingeführt haben, und da mit unseren Setzlingen und Ratschlägen bereits einige Aronia-Plantagen auf kommerzieller Basis herangezüchtet wurden und existieren, können Sie sich voller Vertrauen an uns wenden. Mit dem Kauf unserer Setzlinge erhalten Sie Anspruch auf fachkundige Ratschläge seitens zweier Landwirtschaftsingenieure mit langjähriger Erfahrung im Gartenbau und mit reicher Erfahrung in der Aufzucht von Aronia-Setzlingen. Bei jeglichen weiteren Fragen zur Aufzucht von Aronia-Setzlingen wenden Sie sich bitte voller Vertrauen an uns.